Anreise- und Einreise

V
Von Europa aus bestehen verschiedene Linienflugverbindungen, zum Beispiel mit Air France (Paris CDG), mit Cubana (Madrid), (Paris), (Rom) oder mit Iberia (Madrid). Mit KLM (Amsterdam) oder mit Arkefly die BENELUX-Länder. Eine Reihe von Charterfluglinien, darunter Condor aus Deutschland und Swissair (Zürich), fliegen Havanna, Varadero, Holguín und die Cayos direkt an.

 

Eine Übersicht über die Fluglinien erhalten Sie hier.
Eine Auflistung der Flughäfen auf Cuba finden Sie hier.

 

Einreise

Aktuelles Covid-19 Regelungen

Kuba hebt ab dem 7. November 2021 die obligatorische Quarantäne für internationale Reisende bei der Ankunft im Land auf. www.mintur.gob.cu

VORBEREITUNG DES TOURISMUSSEKTORS FÜR DIE WIEDERERÖFFNUNG DER GRENZEN

Kuba ist auf dem Weg zu einer kontrollierten und stufenweisen Wiederöffnung seiner Grenzen mit Blick auf den kommenden 15. November; zu seinen Sicherheitsgarantien gehört, dass mehr als 90% der kubanischen Bevölkerung an diesem Datum geimpft sein wird.

Außerdem gehörte das gesamte Personal des Tourismussektors, des Verkehrs, des Zoll, der Einreisekontrolle, der Luftfahrt sowie im öffentlichen Gesundheitswesen zu den Ersten, die geimpft wurden, und sie werden  vor dem 15. November eine Auffrischungsdosis bekommen.

Internationale Gesundheitskontrollmaßnahmen

Entsprechend den erzielten Resultaten werden die Maßnahmen der internationalen Gesundheitskontrolle, die seiner Zeit für die Kontrolle der Übertragung eingeführt worden waren, gelockert und wie folgt festgelegt:

  • Die obligatorische Quarantäne für internationale Reisende bei der Ankunft im Land ab dem 7. November und die Durchführung des PCR-RT bei der Einreise an der Grenze wird abgeschafft.
  • Alle internationalen Reisenden (Kubaner oder Ausländer), die nach Kuba einreisen, müssen einen Gesundheitspass oder ein internationales Impfzertifikat Anti-COVID-19 vorlegen. Der Impfstoff muss von der Gesundheitsbehörde des Herkunftslands anerkannt sein.
  • Alle Reisenden, die keinen Gesundheitspass oder eine internationale Bescheinigung über die Impfung gegen COVID-19 vorlegen, müssen bei der Ankunft einen negativen PCR-Test vorweisen, der in einem Labor des Herkunftslandes durchgeführt wurde und nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Kinder bis 12 Jahre, unabhängig von ihrer Nationalität, benötigen für die Einreise in Kuba weder einen PCR-RT-Test, noch eine Impfung.
  • Beim Einchecken am Flughafen (Abflug) verlangen die Fluggesellschaften von ihren Fluggästen den Nachweis über eine Impfung oder einen negativen PCR-RT-Test, der während der letzten 72 Stunden gemacht wurde.
  • Die Vorlage der Gesundheitserklärung des Reisenden (Eidliche Gesundheit Erklärung) wird angefordert.
  • Das Personal der internationalen Gesundheitskontrolle nimmt am Ankunft Flughafen Stichproben für PCR-RT – Test.
  • Die Maskenpflicht innerhalb des Terminals von Flughäfen und Seehäfen sowie im ganzen Land bleibt erhalten.
  • Die epidemiologische Überwachung durch internationale Gesundheitskontrollen wird an allen Einreiseorten wie Seehäfen, Flughäfen, Yachthäfen, fortgesetzt.
  • Jeder internationale Reisende, der über einen beliebigen Einreiseort in das Land einreist und Anzeichen oder Symptome von Covid-19 oder einer anderen übertragbaren Krankheit zeigt, wird an eine entsprechende medizinische Einrichtung überwiesen und einem PCR-RT-Test unterzogen.
  • Um die epidemiologische Kontrolle und Schutz der Touristen während ihres Aufenthalts im Land zu sichern, wird durch Verbesserung der medizinischen Grundausstattung, die medizinische Versorgung in die Hotelanlage gestärkt.
  • Die Eigentümer von Miethäusern oder Personen, die nicht im Inland ansässige Reisende beherbergen, sind, wenn Symptome auftreten, dafür verantwortlich, die zuständigen Gesundheitsbehörden unverzüglich darüber zu informieren.
  • Die Gesundheitszentren vor Ort werden die epidemiologische Überwachung der in Privathäusern untergebrachten Touristen aufrechterhalten, wobei die Verpflichtung eingeführt wird, sich bei den Gesundheitsbehörden zu melden, wenn Anzeichen oder Symptome auftreten, die auf COVID-19 hindeuten.
  • Für kubanische Reisende, die im Land wohnen, wird die Pflicht wieder eingeführt, sich spätestens 48 Stunden nach ihrer Ankunft in der Praxis des Hausarztes oder des Gesundheitsbereichs zu melden, um vom Hausarzt weiterverfolgt werden zu können.
  • Jeder nicht-geimpfte kubanische Reisende, der in Kuba wohnt, wird am 7. Tag nach der Ankunft im zuständigen Gesundheitszentrum auf das SARS-CoV-2-Antigen getestet; falls Symptome auftreten, wird er als Verdachtsfall behandelt.

Das Ministerium für Tourismus arbeitet auf der Grundlage einer verantwortungsvollen Wiederherstellung des Tourismus in Kuba, weshalb alle Einrichtungen, die Dienstleistungen anbieten werden, die Zertifizierung «Sauberer und sicherer Tourismus» (T+HS) besitzen, wodurch die Einhaltung der vom Ministerium für Gesundheit und Tourismus festgelegten Gesundheitsprotokolle gewährleistet wird.

Darüber hinaus wird an einem zweiten Schulungszyklus zu den Hygieneprotokollen des Sektors gearbeitet, an dem staatliche und nichtstaatliche Beschäftigte teilnehmen, wobei der Schwerpunkt auf der Verbesserung der Risikowahrnehmung und der Neugestaltung der Prozesse liegt, die den Tourismusbetrieb unter Einhaltung der Protokolle, ohne dass die Qualität der Dienstleistung beeinträchtigt wird, gewährleisten.

Verstärkt werden die Protokolle in den Einrichtungen, die Verwendung der Maske in geschlossenen Räumen und in Anwesenheit anderer Personen, der physische Abstand (mit Zugang zu den verschiedenen Räumen der Anlage), die ständige Hygiene, die Maßnahmen der Händedesinfektion, die Temperaturerfassung und vieles mehr.

Neues am Reiseziel
Es wurde an der Entwicklung neuer Produkte gearbeitet:
§ Mit kubanischen medizinischen Dienstleistungen (Servicio Medicos Cubanos), im Interesse, Produkte und Angebote des Wohlbefindens und der Lebensqualität zu gestalten.

§ Mit dem Ministerium für Kultur, im Interesse, Touristen für diesen Anlass der Reise zu gewinnen, und unseren Reichtum und unsere kulturelle Vielfalt zu genießen; zusätzlich zu allen anderen Produkten.

Darüber hinaus werden die Kunden von einer verbesserten Konnektivität profitieren.
§ Auf den internationalen Flughäfen hat der Kunde für 30 Minuten Zugang zu kostenlosem Wi-Fi

  • Neue Plattformen und verschiedene APKs, Kundendienst am Flughafen, Transport und Hotel
  • Die Informationen werden digital zur Verfügung gestellt, und die Online-Zahlungsmöglichkeiten werden durch QR-Codes und andere Lösungen verbessert.Die Einrichtungen weisen Verbesserungen im Komfort auf und wurden in vielen Fällen renoviert. 4.000 neue Zimmer wurden hinzugefügt.
    Die 5-Sterne-Hotels im All-Inclusive-Modus verfügen über Wi-Fi-Verbindung in den Zimmern, öffentlichen Bereichen und am Strand. Diese Dienstleistungen werden in den 4- und 3-Sterne-Hotels weiter ausgebaut, bis sie alle Einrichtungen erreichen.System der monetären Beziehungen. 

     

Die Fremdwährungen, die CADECA (Casas de Cambio – Wechselstuben) in allen Büros akzeptiert, sind:
CAD – Kanadischer Dollar
EUR – Euro
CHF – Schweizer Franken
GBP – Pfund Sterling
JPY – Japanischer Yen
MXN – Mexikanischer Peso
Der US-Dollar wird nur durch Überweisungen akzeptiert.

Die „Casa de Cambio“ (CADECA) verfügt über ein ausgedehntes Netz von 173 Handelsbüros, die sich in folgenden Bereichen befinden:

  • Alle internationalen Flughäfen Kubas, sowohl in den Ankunfts- als auch in den Abflughallen vor der Migrationskontrolle.
  • Alle Häfen, in denen internationale Kreuzfahrtschiffe anlanden.
  • In 60 der wichtigsten Hotels in allen touristischen Zentren.
  • In den Gebieten mit dem größten Touristenaufkommen.

 

Prepaid-Karten in MLC.

Es wird angeregt, den Bargeldumlauf zu verringern und Geldtransaktionen, einschließlich der Bezahlung von Waren und Dienstleistungen, mit Bankkarten abzuwickeln, wodurch das Risiko der Krankheitsübertragung verringert wird.

 

Kuba hat in den letzten zwei Jahren daran gearbeitet, den elektronischen Geschäftsverkehr und die Infrastruktur, die diesen gewährleistet, auszubauen.

 

Auf Antrag des MINTUR hat die kubanische Zentralbank einen neuen Dienst entwickelt, der seit Monaten in Betrieb ist: den Verkauf von Prepaid-Karten.

 

Die Prepaid-Karten werden von der Bank für Kredit und Handel (BANDEC) in Werten von 200, 500 und 1000 US-Dollar ausgegeben, die von der CADECA vertrieben werden, und zwar in allen Währungen, die derzeit von ihrem Vertriebsnetz notiert werden.

 

Es ist geplant, den Vertrieb auf touristische Einrichtungen des Landes auszudehnen, um die Akquisition durch die Kunden zu erleichtern.

 

Diese Karte ist nicht personalisiert, daher kann sie von demjenigen betrieben werden, der über Ihre PIN verfügt.

 

Auf Wunsch des Kunden wird bei Verlassen des Landes, das Guthaben der Karte von CADECA in frei konvertierbarer Währung auf internationalen Flughäfen in einer der ausländischen Währungen, in denen die Karte notiert ist, zurückerstattet.

 

Binnenmarkt

Ab dem 15. November wird der Binnenmarkt unter Einhaltung der festgelegten Protokolle in vollem Umfang vom touristischen Angebot des Landes profitieren.

 

Vor diesem Datum wurde bereits mit der Erbringung von Dienstleistungen für den Binnenmarkt begonnen. Diese Dienstleistungen werden in dem Maße zunehmen, wie die Mobilität zwischen den Provinzen und Kommunen zunimmt, je nach der Situation des jeweiligen Gebiets und den Gesundheitsvorschriften, die vom Gesundheitssystem und dem zuständigen Ausschuss erlassen werden.

 

In einigen Provinzen werden derzeit Dienstleistungen für die dort ansässigen Personen erbrachten.

 

Die Tourismuszentren Varadero, Cayo Santa María und Cayo Coco-Guillermo, öffnen ihre Pforten für den Inlandstourismus ab Montag, dem 25. Oktober. Es ist erlaubt, alle geöffneten Einrichtungen zu vermarkten, einschließlich derjenigen, die für den internationalen Markt tätig sind.

 

Das Ministerium für Tourismus arbeitet an einer Wiedereröffnung mit besseren Garantien für Hygiene und Gesundheitsschutz und qualitativ hochwertigen Reiseerlebnissen, die im Gedächtnis derer bleiben, die sie genießen.

 

Reisende benötigen für die Einreise nach Cuba einen mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass, eine Touristenkarte, eine Auslandkrankenversicherung welche die mit Covid-19 verbundenen Risiken abdecket, ein Rückflugticket bzw. Weiterflugticket. Die Touristenkarte ist für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen gültig, sie kann, vor Ort, in einer Immigrations-Behörde (Oficina de Migración y Extranjería) um 30 Tage verlängert werden.

Bei der Buchung einer Pauschalreise erhalten Sie die Touristenkarte direkt vom Reiseveranstalter, auch Charterfluglinie stellen sie, am Check-in, zu Verfügung. Andernfalls können Sie sie zum Preis von €22,00 bei der Botschaft bzw. beim Konsulat persönlich beantragen. Sie werden mit einer kurzen Wartezeit sofort ausgestellt.
Weitere Details zur Einreise erhalten Sie auf der Website der Botschaft von Kuba.

Reisende, die Cuba aus nicht-touristischen Gründen besuchen, z.B. Journalisten, Geschäftsreisende oder Studenten, die auf Cuba die Universität besuchen möchten, benötigen ein Visum. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls bei der Botschaft.

IMPFUNGEN

Für Cuba sind keine speziellen Impfungen erforderlich. Regelmäßig benötigte Medikamente solltenin ausreichender Menge mitgeführt werden.


Einfuhr- und Zollbestimmungen

Touristen dürfen sämtliche persönlichen Gegenstände, in vernünftigem Maße, die sie für Ihren Urlaub brauchen, zollfrei nach Cuba einführen. Hierzu zählen beispielsweise Kleidung, Schuhe, Toilettenartikel , Radio, CD-Player, Sportgeräte, Videokamera, Fotoapparat, Laptops und Filme außerdem Medikamente (bis 10 kg) und pro volljährige Person 2 Liter Alkohol und 200 Zigaretten (oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak).
Die zollfreie Einfuhr von Geschenkartikeln ist nur einmal im Jahr bis zu einem Wert von 50 US-$ möglich. Ebenfalls einmal im Jahr können Gegenstände bis zu einem Wert von 200 US-$ zollpflichtig eingeführt werden. Bargeld Menge über 5.000 US Dollar müssen deklariert werden. Die Einfuhr elektrischer Geräte  ist beschränkt, der Import frischer Lebensmittel, tierischer Produkte, Drogen, pornografischer Gegenstände, Waffen, GPS-Geräte, schnurlos Mikrofone und Kameradrohnen ist nicht erlaubt.

Tagesaktuelle und weitere Informationen zu den Zollbestimmungen der Insel finden Sie beim Aduana (Zoll) Cuba und bei der Zoll Deutschland, Zoll.